Anders lesen und lernen e.V.  Der Hörlehrbuchclub   Ritter Kunibert hilft denen, die nicht lesen können

Eine sagt's der anderen

WiB

Vorlesen

Termine

18. Januar 2020

Es gibt Brillen, die vorlesen können – eine Lösung für Lesebehinderte?

OrCam MyEye 2 ist so eine Brille. Auf der Website heißt es:

"Die OrCam MyEye 2 ist eine kleine und leichte Kamera, die an fast jede Brille passt. Das weltweit leistungsfähigste mobile Hilfsmittel für blinde und sehbehinderte Menschen liest jeden Text vor, erkennt Gesichter, identifiziert Produkte und vieles mehr."

OrCam weist darauf hin, dass mit der Brille die Unabhängigkeit im Alltag verbessern kann, jedoch nicht das Sehvermögen. "OrCam-Nutzerinnen und -Nutzer müssen ihre Hand- und Kopfhaltung steuern und mit oder ohne Hörgerät hören können."

Ausdrücklich soll die Brille Blinden helfen können: 

"Es handelt sich um ein unmittelbar am Körper getragenes Computersystem, das auf den Nutzer oder dessen Umwelt bezogene Daten registriert und verarbeitet. Das etwas sechs Zentimeter lange, kastenförmige Gerät wird an einen Brillenbügel geklemmt. Die Kamera erfasst die Interaktionen des Nutzers in Blickrichtung, worauf die verbaute künstliche Intelligenz auf die Situation reagiert. Von der Orcam gibt es zwei unterschiedliche Varianten: Die einfache Version ‚MyReader' hilft beim Lesen von Texten. Das komplexere System ‚MyEye' erkennt zusätzlich Gesichter, Produkte, Banknoten und Farben.“

Für Lesebehinderte wird ‚MyReader‘ ausreichen.

Kontaktdaten:

Orcam GmbH
Gustav-Heinemann-Ufer 58
50968 Köln
21154013811
E-Mail: germany@orcam.com
Internet: www.orcam.com

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden