Anders lesen und lernen e.V.  Der Hörlehrbuchclub   Ritter Kunibert hilft denen, die nicht lesen können

Eine sagt's der anderen

WiB

Vorlesen

News

04. Dezember 2018

"Effektiver lesen, lernen, lehren" FAU-Wissenschaftler erforscht studentisches Leseverhalten im digitalen Zeitalter

Aus der Pressemitteilung von Dr. Susanne Langer,  Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: "Richtig studieren will gelernt sein – gerade dann, wenn Studierende sich wissenschaftliche Texte erarbeiten.  ... Längere Texte sind zentrale Quellen, um Wissen zu erschließen und sich zu bilden. Das Wichtige eines wissenschaftlichen Textes erkennen, Zusammenhänge herstellen, Gelesenes und dessen Bedeutung im Rahmen weiterer Texte einordnen und bewerten sowie Schlussfolgerungen ziehen – dies ist elementar für die Hochschulbildung.
Doch sowohl Hochschuldozenten als auch Studierende erfahren gegenwärtig eine Diskrepanz zwischen dem im Alltag erlernten Lesen und den Anforderungen der Hochschullehre, also etwa hochschulrelevanter Lesekompetenzen und Schlüsselqualifikationen.

mehr...

15. November 2018

Lesebehinderte werden Blinden und Sebehinderten gleichgestellt

Der lange Weg vom Wunder von Marrakesch 2013 bis zur Umsetzung der Gleichstellung von Lesebehinderten mit Sehbehinderten und Blinden in deutsches Urheberrecht ist abgeschlossen.  Am 18. Oktober spät abends behandelte der Bundestag den Gesetzentwurf und verabschiedete die dort vorgesehenen Änderungen des Urheberrechts mit einigen Änderungen, so der Geltung ab 1. Januar 2019, statt wie im Entwurf vorgesehen ab 1. November 2018.

Hier eine Zusammenstellung von vielen Etappen auf dem Weg in einer PDF-Datei

07. November 2018

DBSV Marrakesch-Vertrag: „Weitere Schritte müssen folgen"

Am späten Abend des 18. Oktober beschloss der Bundestag gesetzliche Änderungen im Urheberrecht zugunsten blinder, sehbehinderter und anderweitig lesebehinderter Menschen. Sie sollen der Umsetzung des 2014 von Deutschland unterzeichneten Marrakesch-Vertrags dienen, dessen Ziel ein verbesserter Zugang zu barrierefreier Literatur ist.

mehr...

01. Oktober 2018

Offener Brief des DBSV zum unakzeptablen Gesetz zum Marrakesch-Vertrag

In seinem Offenen Brief kritisiert der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband den Entwurf des Gesetzes zur Umsetzung der Marrakesch-Richtlinie über einen verbesserten Zugang zu urheberrechtlich geschützten Werken zugunsten von Menschen mit einer Seh- oder Lesebehinderung (BT-Drs. 19/3071).

Es geht dabei um die barrierefreie Aufbereitung und Verbreitung von Büchern und Zeitschriften. Im Oktober soll das Gesetz beschlossen werden – zu wenig Zeit für die umfassenden Änderungen, die im Gesetzentwurf noch nötig sind. Deshalb schlägt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband bereits jetzt in einem offenen Brief Alarm.

mehr...

23. September 2018

Inklusionstage 2018

Anregung, den Themenbereich "Keine Digitalisierungsstrategien im Bildungsbereich ohne inklusiven Charakter" intensiv auf den Inklusionstagen 2018 zu diskutieren

mehr...

Ältere Meldungen im Archiv

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden